Aktuelles

Freitag, Februar 03, 2023
Am 27.01.2023 stand für die Brandschützer der Kreisstadt Montabaur eine Wahl im Vordergrund. Der bisherige stellvertretende Wehrführer Axel Winterwerber stellte sein Amt nach 5 Jahren aus beruflichen Gründen zur Verfügung. Nachdem der Dezernent für die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur, Andree Stein, die Anwesenden Kameradinnen und Kameraden begrüßte, den Ablauf erklärte, ging es auch schon los. Nach ca. 40 Minuten stand es fest, Marcel Simonis folgt auf Axel Winterwerber. Zur Wahl gratulierte der Wehrleiter der VG Montabaur Jens Weinriefer und der Wehrführer Carsten Stach. Im Anschluss zur Wahl wurden noch einige Beförderungen durch Herrn Stein vorgenommen. Die Kameraden Rene Gravelius und Alexander Fuhrmann wurden zum Brandmeister, Georg Nattermann zum Hauptlöschmeister und Friedrich Sautter zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Dieses war allerdings nicht der einzige Termin an dem Abend. Der Verein zur Förderung der Feuerwehr der Stadt Montabaur e.V. lud zur Jahreshauptversammlung ein. Nachdem der Vorsitzende und Wehrführer der Feuerwehr Montabaur Carsten Stach die Anwesenden begrüßte, legt er seinen Geschäftsbericht ab. Das vergangene Jahr war für die Brandschützer geprägt durch das 150-jährige Jubiläum. Der Geburtstag wurde an 2 Tagen ausgiebig gefeiert. Neben den Vorbereitungen und Nachbereitungen des Jubeljahres fuhren die 83 ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Montabaur insgesamt 271 Einsätze und sicherten 6 Veranstaltungen ab. Die Jugendarbeit hat einen sehr hohen Stellenwert bei den Brandschützern, stellen sie doch den Nachwuchs der Feuerwehr sicher. Mit diesen Worten leitet Wehrführer Stach zum Bericht des Jugendwartes Armin Barbanus weiter. Die Jugendfeuerwehr Montabaur besteht derzeit aus 15 Jungen und 4 Mädchen. Sie treffen sich jeden zweiten Sonntag zur Übung. Alle Kinder ab dem zehnten Lebensjahr sind herzlich willkommen. Wer Interesse hat, kann gerne zur nächsten Übung am 26.02.2023 um 10.15 Uhr ins Gerätehaus Montabaur auf der Eichwiese kommen.
Dienstag, August 09, 2022
Härtlingen - Die Feuerwehr Montabaur konnte am vergangenen Samstag das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze ablegen. Mit einer Gruppe (insgesamt 9 Personen) konnte die geforderten Aufgaben erfolgreich abgelegt werden. Dazu gehört ein Löschangriff entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift 3, das Kuppeln der Saugleitung, Erste Hilfe, Knoten und ein Fragekatalog der zu beantworten war. Die Positonen wurden vor dem Startschuss ausgelost. Der Löschangriff konnte innerhalb der Zeit von 5:30 Minuten fehlerfrei abgelegt werden. Direkt im Anschluss wurden 4 Saugleitungen zusammengekuppelt, die für die Wasserentnahme am offenen Gewässer notwendig ist. Auch hier konnte die Zeit von 2 Minuten gehalten werden. Die Fragen, Knoten und Erste-Hilfe wurde ebenfalls fehlerfrei bestanden. Somit konnten alle Teilnehmer bei der Siegerehrung das Abzeichen in Bronze in Empfang nehmen. Im kommenden Jahr wird die nächste Leistungsstufe in Silber angestrebt.

Letzte Einsätze

22.02.2024
H2.04 Person in Zwangslage
Montabaur
19.02.2024
G2.03 Gasgeruch
19.02.2024
B1.01 Müllbrand
Montabaur-Eschelbach

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.