Einsätze - 2014

Einsätze - 2014 (145)

Am späten Dienstagabend rückte die Feuerwehr Montabaur zu einem Wohnungsbrand mit Menschenrettung in die montabäurer Innenstadt aus. Ein Passant meldete einen ausgelösten Rauchmelder sowie aufsteigenden Rauch aus einem Fenster. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich schnell heraus das es sich lediglich um angebrannte Speisen handelte. Da die Wohnung jedoch stark verraucht war brachte die Feuerwehr zunächst den Anwohner in SIcherheit und kümmerte sich dann um die Entrauchung der Wohnung. Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand.

Am Freitagnachmittag rückte die Feuerwehr Montabaur zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L313 aus.

Ein 68-jähriger Autofahrer verlohr, vermutlich auf Grund eines medizinischen Problems, die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er zunächst ein anderes Auto und kam dann von der Straße ab. Nach einigen Metern prallte das Fahrzeug gegen einen Baum und kam zum stehen.

Bei dem Aufprall wurde der Fahrer schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr mit Schere und Spreizer aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die L313 musste für ca. eine Stunde gesperrt werden.

20140630 VU Montabaur

(Bild: Rhein-Zeitung)